News

Erster Platz im Individuale Verfassungsbeschwerde Wettbewerb

10.04.2019

Das Team der Türkisch-Deutsche Universität, bestehend aus İrem Şen, Semih Yılmaz, Aysen Tatar, İlknur Aydın und Nurdan Özçelik, gewann den ersten Platz beim 5. Moot Court Wettbewerb der Bahçeşehir Universität.
 
Der Wettbewerb wurde auf nationaler Ebene organisiert, und die Teilnehmer bereiteten ihre individuellen Beschwerdeanträge für den laufenden Wettbewerb in Übereinstimmung mit den Antragsformularen des Verfassungsgerichts vor. Die Petitionen der Teams wurden von einer Jury aus Benan Molu, Dr. Hülya Dinçer und Wiss. Mit. Atagün Mert Kejanlıoğlu geprüft. Die vier erfolgreichsten Finalisten waren Teams der Ankara-Universität, der Okan-Universität, der Marmara-Universität und der Türkisch-Deutsche Universität. 
 
Bei der abschließenden Anhörung am 5. April 2019 an der Bahçeşehir-Universität führten die Finalisten ihre mündlichen Präsentationen durch und beantworteten die Fragen der Jury. Die Jury bestand aus dem pensionierten Verfassungsgerichtsrichter Osman Alifeyyaz Paksüt, Direktor des Menschenrechtszentrums der Istanbuler Anwaltskammer, Rechtsanwältin Tuğçe Duygu Köksal und der Rechtsanwältin von Amnesty International Duygu Türemez.
 
Bei ihrer Bewertung berücksichtigte die Jury sowohl schriftliche als auch mündliche Präsentationen von Finalisten. Mit der Entscheidung der Jury nahm die Türkisch-Deutsche Universität den ersten Platz ein.