News

Test-Zentrum Der Allianz Technik Auf Dem Tdu-Campus

15.10.2019

Die Presseeröffnung des 'Test- Zentrum der Allianz Technik für Erdbeben- Brandprüfungen und-schulungen' fand am 15 Oktober 2019 statt. An der Eröffnung nahmen der Rektor der Türkisch-Deutschen Universität Prof. Dr. Halil Akkanat, der Vizerektor Prof. Dr. Zekeriya Kurşat, der Universitätskoordinator Prof. Dr. İzzet Furgaç und die Dekane der Fakultäten sowie die Institutionsleiter der Universität teil.

Die Allianz Türkei Als Gutes Beispiel

Vorstandsmitglied der Allianz Gruppe Sergio Balbinot betonte in seiner Eröffnungsrede, dass die Türkei in Bezug auf die langfristigen Investitionen an arster Reihe stehe. Balbinot fügte ausserdem hinzu: “In allen Ländern, in denen wir als Allianz Gruppe tätig sind, zeigen wir die Gruppe Allianz Türkei als Beispiel für erfolgreiche Finanzergebnisse, technologieorientierte Versicherungsanwendungen in der neuen Generation sowie ihre agile Herangehensweise an das Geschäftsverhalten."

30 Millionen Lira Investition

Der Geschäftsführer der Allianz Türkei Tolga Gürkan gab bekannt, dass das Testzentrum mit einem Budget von 30 Millionen Lira aufgestellt und nach internationalen Standarden hergerichtet wurde. Ausserdem fügte Herr Gürkan hinzu, dass das Zentrum das erste der Türkei sei, welches Tests mit Feuer und Erdbeben in dieser Grössenordnung durchführen werde. Ziel sei es, das Risikobewusstsein eines Feuers und Erdbeben in der Türkei zu maximieren.

Eines Der Wichtigsten Beispiele Der Zusammenarbeit Zwischen Hochschule Und Industire

Anschliessend betonte der Rektor der Türkisch-Deutschen Universität Prof. Dr. Halil Akkanat, dass das wichtigste Ziel der Universität, Theorie und Praxis in Zusammenarbeit mit der Industrie in Verbindung zu bringen sei. Ausserdem fügte der Rektor hinzu:”Wir betrachten dieses Zentrum auch als eines der wichtigsten Beispiele für die Zusammenarbeit zwischen Universität und Industrie. Mit der Einrichtung dieses Zentrums möchten wir die Zusammenarbeit der beiden Institutionen in allen Bereichen weiterhin ausbauen.”