“Technik Mechatronischer Systeme” ist ein anwendungsorientiertes, multidisziplinäres Ingenieurstudium, das konzipiert wurde, um den sich stets weiterentwickelnden Technologien und den aktuellen industriellen Bedürfnissen gerecht zu werden. Das zentrale Augenmerk liegt dabei auf der Interaktion von Maschinenbau, Elektronik und Informatik.

Die auf multidisziplinäre und industrielle Anwendungen ausgerichtete Struktur des Studiengangs ermöglicht die Ausbildung von Absolventen als Ingenieure mit vertieften Kenntnissen in verschiedensten technologischen wie auch administrativen Bereichen. Auf diesem Wege eröffnet sich eine Vielzahl von Karrieremöglichkeiten auf den Gebieten Automotive, Luftfahrt, Materialwissenschaften, Produktion, Automatisierung, Energie, Unterhaltungselektronik, Verteidigungssysteme sowie medizinische Elektronik; von der Forschungstätigkeit bis hin zum Projektmanagement.

 

Das Studium Technik Mechatronischer Systeme an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der Türkisch-Deutschen Universität (TDU) unterscheidet sich von anderen ähnlich ausgerichteten Programmen in der Türkei vor allem dadurch, dass hier eine Ausbildungsphilosophie umgesetzt wird, welche eine ausgeprägte Laborinfrastruktur mit einer theoretischen und anwendungsorientierten Lehre verbindet und durch enge Verknüpfungen mit der Industrie unterstützt wird. Auf diesem Weg erlangen die Studierenden nicht nur fundiertes, theoretisches wie auch praktisches Wissen, sondern treten so auch mit der realen Berufswelt bereits vor ihrem Abschluss in engen Kontakt.

Das Programm Technik Mechatronischer Systeme basiert auf dem sogenannten Y-Modell und berücksichtigt die sich kontinuierlich verändernden und weiterentwickelnden  Technologien. Der Integration von Computern, Elektronik sowie Software in Maschinenbauprodukten wird Rechnung getragen. Nach diesem Modell absolvieren die Studierenden in den ersten zwei Jahren des vier jährigen Studiums die gemeinsamen Grundkurse in den Gebieten Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik und Regelungstechnik. Nach ihren Interessen und Talenten wählen sie in der zweiten Hälfte des Studiums (im dritten und vierten Jahr) entweder die Branche mit dem Schwerpunkt Maschinenbau oder die Branche mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik. Somit werden die Absolventen dieses Programms die Grundlagen der Gebiete Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik und Regelungstechnik beherrschen und außerdem sich in Richtung des Schwerpunktes ihres Studiums spezialisieren können.

 

 

 

 

Warum studiere ich Mechatronik an der TDU?

Konsortium Deutscher Universitäten:

Die Türkisch-Deutsche Universität führt eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit einem Konsortium gebildet aus 29 deutschen Universitäten. Die Technische Universität Berlin, ist die federführende Partner-Universität der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der TDU. In allen Fakultäten werden die entsprechenden deutschen Partner-Universitäten mit einem Fakultätsoordinator aus Deutschland repräsentiert. Durch die Zusammenarbeit mit dem Konsortium wird der Studium an der TDU stets im internationalen Rahmen durchgeführt.

Förderung für eine einmonatige Sommerschule in Deutschland:

Alle Studierenden, die die deutsche Vorbereitungsklasse mit der Durchschnittsnote B2 erfolgreich abgeschlossen haben, werden gefördert, einen Monat lang eine Sprachschule in Deutschland besuchen zu können.

Austauschmöglichkeiten und Sommerschule:

Die Studierenden des Programms Technik Mechatronischer Systeme werden die Möglichkeit haben, entweder ein Semester in Deutschland zu studieren oder einen Monat lang eine Sommerschule in Deutschland zu besuchen. Die Deutschlandaufenthalte werden durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung bezuschluβt.

Professoren und Dozenten aus Deutschland:

Nach dem Gründungprotokoll garantiert die Deutsche Regierung, dass ein Drittel der Lehrenden  aus Deutschland kommen wird.

Gleichwertigkeit der Abschlüsse:

Die Absolventen des Programms Technik Mechatronischer Systeme haben bei der Aufnahme in Master- und Doktorandentudien an deutschen Partneruniversitäten Vorteile.

Zweite Fremdsprache:

Engisch Sprachmodule sind ab dem 3. Semester des Programms vorhanden, so daß die Studenten  beim Abschluss des Studiums zwei Fremdsprachen beherrschen werden.

Zusammenarbeit mit der Industrie:

Es ist geplant, daß die Fakultät für Ingenieurwesen eine enge Zusammenarbeit mit der Deutsch-Türkischen Industrie pflegt. Die Absolventen werden die Chance haben, in diesen Unternehmen ggf. auch im Ausland tätig werden zu können.

 

 


Aktualisiert 2015-06-24 11:16:45