Bachelorstudiengänge

Fakultät für Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften

Studiengang Betriebswirtschaftslehre (BWL)

 

Programmbeschreibung

 

Begründung

Der Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre der Türkisch-Deutschen Universität wurde im Jahre 2011 unter der Fakultät für Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften gegründet und verzeichnete im akademischen Jahr 2016/2017 seine ersten Absolventen.

 

Abschluss

Studierende, die das Programm erfolgreich abschließen, erwerben den akademischen Grad eines „Bachelor der Betriebswirtschaftslehre“.

 

Niveau des Abschlusses

Bachelor (4 Jahre)

 

Zulassungs- und Immatrikulationsvoraussetzungen

Ausführliche Informationen zur Zulassung sind im Panel „Kandidat“ unter „Student“ auf der Webseite der Türkisch-Deutschen Universität zu finden:

 

http://www.tau.edu.tr/studierende/zulassung_von_studenten

 

Regeln zur Anerkennung eines früheren Studiums (formell, informell)

Die Anerkennung eines früheren formellem Studiums, eines vertikalen bzw. horizontalem Transfers sowie eines Transfer innerhalb der Universität bei türkischen Institutionen für akademische Bildung wird durch die „Yükseköğretim Kurumlarında Önlisans Ve Lisans Düzeyindeki Programlar Arasında Geçiş, Çift Anadal, Yan Dal İle Kurumlar Arası Kredi Transferi Yapılması Esaslarına İlişkin Yönetmelik“ sowie die „Türk-Alman Üniversitesi Lisans Eğitim-Öğretim ve Sınav Yönetmeliği“ der Türkisch-Deutschen Universität reguliert.

Voraussetzungen und Regeln zum Abschluss

Der Studierende, der alle Veranstaltungen eines Studiengangs oder eines Programms, bei dem er immatrikuliert ist, besteht und 240 ECTS beim Bachelor erzielt und mindestens einen gewichteten Notendurchschnitt von 2,00 erreicht, gilt als fertig mit dem Studium und erhält ein Zeugnis. Ausführliche Information findet man in der Türk-Alman Üniversitesi Lisans Eğitim-Öğretim ve Sınav Yönetmeliği “.

 

Programmprofil

Das BWL-Bachelorstudium hat das Ziel, den Studierenden grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten aus dem Wissenschaftsgebiet Betriebswirtschaftslehre zu vermitteln, und Absolventen zu verzeichnen, die die Fähigkeiten gewonnen haben, analytisch zu denken, welches die globalen Rahmenbedingungen erfordern, sich durch Verfolgung von Innovationen an Änderungen anpassen zu können, und Lösungsalternativen zu betrieblichen Problemstellungen anzubieten, und unternehmerische und betriebswirtschaftliche Eigenschaften besitzen. Der BWL-Studiengang, welcher ein interdisziplinäres Programm zusammenstellt, wird neben den BWL-Hauptfächern, wie Rechnungs- und Finanzwesen, Marketing, Management und quantitative Methoden, durch Fächer aus den Gebieten Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaften und Wirtschaftsinformatik  ergänzt. Das Praktikum, welches zur praktischen Anwendung der im Studium erworbenen theoretischen Kenntnissen und Fähigkeiten dient, ist ebenfalls ein wichtiges Element des Lehrplans. Es ist auch ein Hauptziel von uns, dass Studierende die deutsche Sprache sowie die englische Sprache beherrschen.

 

Beschäftigungsprofil von Absolventen

Die Absolventen des BWL-Bachelorstudiums bekommen die Möglichkeit, sowohl in nationalen als auch in internationalen Unternehmen sowie in öffentlichen Institutionen ihre Karriere zu beginnen.

 

Weiterbildung

Kandidaten, die einen Bachelorstudiengang erfolgreich abgeschlossen haben, können ihre akademische Bildung mit einem Masterstudium in ihrem Bereich oder in anderen Bereichen im Inland fortsetzen, wenn sie ein ausreichendes Ergebnis in der ALES-Prüfung erzielen und ausreichende Sprachkenntnisse nachweisen können, und im Ausland, wenn sie die erforderlichen Voraussetzungen (TOEFL, GRE, GMAT, TestDaF usw.) des jeweiligen Landes erfüllen.

 

Prüfungsleistungen und Benotungsverfahren

Die relevanten Prüfungsleistungen und Benotungsverfahren für die einzelnen Veranstaltungen sind im „Lehrprogramm“  und „Türk-Alman Üniversitesi Lisans Eğitim-Öğretim ve Sınav Yönetmeliğiausführlich beschrieben:

http://www.tau.edu.tr/verwaltungswissenschaften/bwl_lehrprogramm

http://www.resmigazete.gov.tr/eskiler/2017/10/20171008-3.htm

 

Voraussetzungen zur Absolvierung

Die Voraussetzungen zur Absolvierung sind im Abschnitt „Voraussetzungen und Regeln zum Abschluss“ zu finden.

Arbeitstyp (Vollzeit, e-Lernen)

Vollzeit

 

Anschrift und Kontaktinfo (Studiengangsleiterin)

Studiengangsleiterin Prof. Dr. Ela Sibel Bayrak Meydanoğlu

Şahinkaya Cad. No. 86 - Beykoz 34820 Istanbul / Türkei

Fon: +90 (216) 333 32 13  E-Mail: meydanoglu@tau.edu.tr

 

Gelegenheiten des Studiengangs

Eine Professorin (Vollzeit), zwei Dozenten, sechs wissenschaftliche Mitarbeiter und zwei ausländische Dozenten, die laut Gesetz Nr. 2547 Rat für Akademische Bildung, Akademisches Personalgesetz Nr. 2914 und anderen Bestimmungen akademischer Gesetzgebung arbeiten, sind für den Studiengang tätig. Darüber hinaus unterrichten auch Dozenten von deutschen Partneruniversitäten, welche im Rahmen der „Flying Faculty“ an die Türkisch-Deutsche Universität kommen, im Studiengang.

Für Studierende, die die Vorbereitungsklasse erfolgreich bestanden haben, besteht die Möglichkeit, als Stipendiaten an Projekten und Veranstaltungen in Deutschland (z.B. Deutschkurse, Sommerschulen) teilzunehmen. Das Stipendium wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert.

Mit dem Praktikum, das laut Lehrplan obligatorisch ist und dessen Versicherungsgebühren von der Türkisch-Deutschen Universität übernommen werden, haben Studierende die Gelegenheit, das während ihres Studiums erworbene Wissen und die gewonnenen Fähigkeiten bei Unternehmen in der Praxis anzuwenden. Darüber hinaus haben die Studierenden die Möglichkeit, im Rahmen des Erasmus+-Programms an Partneruniversitäten im Ausland zu studieren und somit internationale Erfahrungen zu sammeln.

 

Outputs zum Programm

 

Besitz von theoretischem Wissen über die grundsätzlichen Funktionen der Betriebswirtschaftslehre “Rechnungswesen”, “Finanzwesen”, “Marketing”, “Produktionsmanagement”, “Management und Organisation” und die in der Betriebswirtschaftslehre häufig benutzten quantitative Methoden.

Das  Umsetzen des erworbenen Wissens bei Entwurf eines Prozesses gemäß eines beschriebenes Ziels bei jeder Phase, der sich auf die Funktionen eines Betriebs bezieht.

Die Fähigkeit, die in einem Betrieb betroffenen Problemstellungen zu definieren, durch Anwendung von qualitative bzw. quantitative Methoden Daten zu ermitteln, die Daten zu bearbeiten, die Daten zu analysieren, und die Ergebnisse einer Analyse zu interpretieren.

Anwendung von grundsätzlichen Informationstechnologien, die die Geschäftsführung erfordert.

Besitz von Grundwissen hinsichtlich anderer Richtungen in Bezug auf Betriebswirtschaftslehre (Volkswirtschaftslehre, Jura, Informatik, quantitative Wissenschaften usw.) und Ausnutzung von diesen Informationen im Bereich Betriebswirtschaftslehre.

Anwendung von Deutschkenntnissen, welche die Unterrichtssprache des Studiengangs ist,  in dem Niveau, im eigenen Bereich schriftliche sowie mündliche Kommunikation zu verwirklichen, auch Erwerb von Englischkenntnissen.

Verfassung von Dokumenten, die strukturell und inhaltlich adäquat, eindeutig und hochwertig sind, und Vorträge halten.

Feststellung von Lernbedürfnissen durch Selbstlernkompetenz und Durchführung von Studien, um diese Bedürfnisse zu befriedigen.

Offen sein für Innovationen, individuelle und geschäftliche Entwicklung mit dem Bewusstsein „Lebenslang lernen“ und Untersuchung

Teilung, gemeinsame Entwicklung und Anwendung von Wissen und Methoden an Punkten bezüglich des Betriebs durch Teamarbeit.

Wahrnehmung von sozialer, wissenschaftlicher und beruflicher Ethik bei Ermittlung, Interpretation, Anwendung und Veröffentlichung von Daten, die sich auf Betriebsfunktionen und Problemlösung beziehen.

 

Outputs zum Programm - Türkei Kompetenzrahmen zum Hochsudium (TKH)


Aktualisiert 2017-11-23 11:09:10