Über uns

Eine staatliche Universität konzipiert für die langfristige Karriereplanung 

Die Türkisch-Deutsche Universität (TDU) in Istanbul ist eine staatliche Universität, die auf der Grundlage eines Regierungsabkommens zwischen der Türkei und der Bundesrepublik Deutschland gegründet ist und der türkischen Hochschulgesetzgebung unterliegt.

Die Türkisch-Deutsche Universität verfolgt das Ziel, die besten Errungenschaften türkischer und deutscher Hochschultradition in Forschung und Lehre zu verbinden. Sie ist darauf fokussiert, sich durch enge partnerschaftliche Zusammenarbeit mit einem Konsortium deutscher Hochschulen und durch intensive Kooperation mit türkischen sowie deutschen Unternehmen und Institutionen, ein markantes Profil innerhalb der türkischen Universitätslandschaft zu erarbeiten.

Im Sinne ihrer Identifikation und Zielsetzung versteht sich die Türkisch-Deutsche Universität als eine Forschungsuniversität.

Für Studierende, die ihren Schulabschluss an türkischen Gymnasien erworben haben, ist das Studium an der TDU gebührenfrei. Für die übrigen Bewerber ist eine Studiengebühr zu entrichten, die jährlich vom türkischen Hochschulrat (YÖK) festgelegt und auch auf der Website veröffentlicht wird.

Die TDU ist eine multilinguale Universität. Die  Lehrsprache in den Bachelor-Studiengängen ist Deutsch (in Rechtswissenschaften Türkisch und Deutsch) und abhängig vom jeweiligen Master- und Promotionsprogramm Deutsch oder Englisch. Es wird derzeit geplant, dass Doppelabschlüsse (double degrees) in Kooperation mit den deutschen Partner-Universitäten vergeben werden.

Die TDU befindet sich in dem sehr schönen und ruhigen Stadtteil Beykoz in Istanbul. Der Lehrbetrieb startete im WS 2013/2014 mit ausgewählten Bachelor- und Masterstudiengängen. Zum Wintersemester 2018/2019 wurden Studierende an der TDU bereits zu dreizehn Bachelorprogrammen zugelassen.